Marlena erzählt von ihrem Praktikum

Hallo! Mein Name ist Marlena Hafner, bin 19 Jahre alt und ich komme aus Krems an der Donau. Momentan besuche ich die HTL Krems im Zweig IT & Medientechnik. Außerhalb der Schule bin ich meistens damit beschäftigt zu verschiedenster Musik zu viben, während ich in World of Warcraft „progresse“. Außerdem bin ich sehr interessiert an Kunst und spiele auch selber Klavier. Präsentationsbild Marlena

Mein Start bei morphs media war Anfang Juli und es ging sofort sehr produktiv los. Wir (Jonas, der andere Ferialpraktikant und ich) wurden schnell in die Firma eingebunden und wurden in die notwendigen Tools eingeführt. Schon bald darauf fingen mit wir unseren ersten Konzeptionen an. Es waren übermäßig lehrreiche erste Tage – besonders, weil wir all diese Sachen nicht in der Schule behandelt hatten. Unser Hauptbeaufsichtigter war Kevin — aber ich habe auch viel mit Miriam und Tabea bezüglich Illustrationen zusammengearbeitet. 

Der Monat Juli ging schnell vorüber und ich habe deutliche Fortschritte in meiner persönlichen Entwicklung, sowie in meinem Verständnis gegenüber Marketing und Design gesehen. Im ersten Monat habe ich zusammen mit Jonas die Intern-Views konzipiert, gedreht und dann für die Videos die Grafiken erstellt. Als letzten Feinschliff habe ich die Videos noch mit Untertiteln versehen. 

Außerdem waren Jonas und ich mit der Konzeption von einem etwas größeren Video der morphs involviert – aber mehr darf ich leider noch nicht verraten. 😉

das einzigartige Einhorn Klausi versteht sich besonders gut mit dem kreativen morphinelloEnde Juli haben wir intern angefangen die Agentur-Website zu überarbeiten. Damit wurde ich zuständig für einige Illustrationen der mophinellos, die ihr auf der Website zu sehen bekommt. Während diesem Prozess merke ich, wie unglaublich perfektionistisch und haglich ich bei diversen Details und bei meiner eigenen Handschrift sein kann. Aber wie Kevin gerne zu sagen pflegt: „Better done, than perfect.“

Anfang August hat Jonas uns verlassen (keine Sorge, er ist ab September wieder dabei) und dann war ich alleine mit den anderen fünf Chaoten. Am Plan standen verschiedene Sujets, weitere Illustrationen, Konzeptionen „pitchen“, sowie das Lernen von szenischen Auflösungen, das Schreiben von einem Drehbuch und das Erstellen einer Requisitenliste. Außerdem habe ich Miriam bei der Kreation von TikToks geholfen und mit Kevin gemeinsam neue Formate für Instagram designed. Zusätzlich durfte ich bei einem Social Media Meeting dabei sein und habe gelernt, wie unglaublich wichtig Social Media und Content Creation in einer Marketingstrategie sind. Marlena und Jonas zeigen das sie ein Dreamteam sind.

Nun neigt sich auch der August langsam dem Ende zu und ich kann bereits jetzt schon sagen, dass ich während dieser zwei Monate überdurchschnittlich viel gelernt habe und sehr viele Erfahrungen in der Branche gesammelt habe. Ich liebe es hier zu arbeiten und ich liebe es wie Kreativität, freies Denken, sowie das Chaos in deinem Kopf hier gefördert und unterstützt wird. Zusammenfassend kann ich nur eines sagen: „morphs media studios ist eine kreative Familie, die Qualität und Weiterbildung einen hohen Stellenwert gibt.“ 

Teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
E-Mail